Immobilienpreise Stuttgart

Für die Gesamtentwicklung des Immobilienmarktes in Stuttgart gibt es derzeit keine negativen Trends. Abgesehen von der allgemein hervorragenden Infrastruktur und Lebensqualität ist die wirtschaftlich starke Region auch ein Magnet für Arbeitskräfte. Andererseits ist die Verfügbarkeit aufgrund der besonderen Lage im Talkessel auch begrenzt. Die Nachfrage auf dem Immobilienmarkt übersteigt daher ständig das verfügbare Angebot. Die bisher geplanten Neubaumaßnahmen werden die Situation nicht ausreichend entlasten. Und auch für die kommenden Jahre ist keine wesentliche Änderung der Gesamtsituation absehbar.

Grundsätzlich ist zu erwarten, dass die Immobilienpreise in Stuttgart weiter steigen werden. Die allgemeine Kaufkraft in Stuttgart ist überdurchschnittlich hoch und wird es wohl auch bleiben. Das bedeutet, dass auch teure Immobilien weiterhin ihre Käufer finden werden, so dass es zumindest in begehrten Wohngegenden mit guter Infrastruktur kaum sinkende Immobilienpreise geben wird – im Gegenteil. Nur für Ein- oder Zweifamilienhäuser in einfachen Wohngegenden sind eher konstante Preise zu erwarten. Für die kommenden Jahre ist zu erwarten, dass die Preise in der Breite mindestens auf dem heutigen Niveau bleiben, aber eher moderat weiter steigen werden.